An einem Dienstag im Dezember trafen wir die Gruppe Tocotronic im Jugendklub Joker in Rangsdorf, um dieses Video zu drehen. Ganz unverschämt hatten wir angefragt, nachdem uns diese, uns wahnsinnig erscheinende, Idee im Tourbus kam. Ein paar Tage später die Zusage und Ungläubigkeit bei uns. Das Ergebnis gibt es jetzt auf Spex.de zu begutachten. Unser tausendfacher Dank geht an Jan, Arne und Dirk und besonders auch an Maximilian Wiedenhofer und sein Team für die wundervolle Arbeit. Hoch leben sollen ebenfalls alle Mitarbeiter des Jokers und alle Statisten. Ihr habt gerockt!

Drei Minuten schweben:

Unsere liebsten Kommentare zu »FUN«

"Hipsterband für alte Szenesäcke"

"Textlich auf Jugendzimmer-Niveau"

"Och nö, nach Die Heiterkeit schon wieder ne Band, die weder ihre Instrumente beherrscht noch in irgendeiner Weise Musikalität demonstriert. Aber die Texte, ja klar, die sind WICHTIG, DRINGLICH und was auch immer…”

"Für Feuliiton-Schreiber (sic!) und starbucks-besucher sicher eine gute band, für musikfreunde aber doch ungeeignet."

"Intellektuelles Gepose wäre ja okay gewesen, aber pseudointellektuelles Gepose geht selbst mir zu weit. Tausche Fun gegen Singvögel Rückwärts."

"stimmt, ist mir auch schon mal aufgefallen das der wigger gerne unbekannte undergroundbands abfeiert. find ich echt nich so cool!
der job eines “musikjournalisten” besteht meiner meinung nach eher darin den etablierten und bereits bekannten bands und (major)labels ein forum zu bitten und somit die anzeige- und werbekunden zu binden.”

Gefunden im Forum von Plattentests.de